ocelot bücher digital

2005-2010:
Von der visionären Idee zum digitalen Trailblazer.

Wunderschön, nicht oft zu sehn

Das ist der Ocelot. Eine scheue, anmutige Wildkatze aus Südamerika – und auch der Name eines ehrgeizigen Projekts: Mit ocelot.de entwickelte Frithjof Klepp sein eigenes Online-Portal strategisch und betriebswirtschaftlich zum digitalen Vertrieb von verlegerischen Inhalten.

Bleib wild

Zusammen mit dem Ch.Links Verlag kooperierte ocelot.de bald in den Bereichen Volltextsuche, elektronisches Publizieren und Handel mit digitalen Büchern. Dazu kamen weitere Independent-Verlage wie Passagen, Lukas und Peter Hammer.

Frithjof über ocelot bücher digital

„Ocelot.de war mein Baby. Und genau wie bei einem eigenen Kind gibt es nichts Faszinierendes und Erfüllenderes, als so ein Projekt Schritt für Schritt zu begleiten, Hindernisse gemeinsam zu meistern, zusammen Neues zu entdecken und einfach immer am Ball zu bleiben. Im Nachhinein war ich fünf Jahre zu früh mit meiner Idee am Start.“